Kitchenstory…Spargel mal anders

am

Spargel mochte ich ja nie sonderlich. Bis ich den lauwarmen Spargelsalat meiner Mutter probierte. Und danach die Pasta mit Spargel und Oliven. Seitdem esse ich Spargel – niemals aber im Klassiker mit Hollandaise und Kartoffeln. Den bekomme ich bis heute nicht runter – klingt komisch, ist aber so!

Dementsprechend probiere ich immer andere Spargelgerichte aus. Quiche, Mousse, Suppe….oder eben folgendes:

Spargel & Pasta – mit Bärlauch-Macadamia-Salsa

 

Einkaufszettel:

für 4 Personen

60g Macadamianüsse
60g Mandeln mit Schale
1,5kg gemischter Spargel – grün und weiß Salz
350g Dinkel-Spaghetti
eine handvoll Basilikum
50g Bärlauch
4 EL Olivenöl
6 Kapernäpfel
2 EL schwarze Oliven
120g geriebener Parmesan
100ml Gemüsebrühe
1 EL Zitronensaft
Pfeffer
Heidelbeeren
Kresse

Zubereitung:

  1. Macadamianüsse und Mandeln grob hacken, in einer Pfanne ohne Fett rösten. Auf einem Teller abkühlen lassen.
  2. weißen Spargel schälen und unten knapp abschneiden. Grünen Spargel nur kürzen, nicht schälen und in kochenedem Salzwasser mit einer Prise Zucker erst den weißen Spargel kochen, kurz vor Ende der Garzeit den grünen Spargel dazugeben. Spaghetti ebenfalls in Salzwasser nach Packungsangabe kochen.
  3. Basilikum, Bärlauch, 3 EL bestes Olivenöl, Kapernäpfel, bisschen mehr als die Hälfte der Nüsse, Oliven und 60g Parmesan in einem Mixer mit Brühe zu einer Salsa pürieren. Mit Salz und Zitronensaft und Pfeffer abschmecken.
  4. Spaghetti abgießen und heiß mit 1 EL Olivenöl mischen. Spargel abgießen, abtropfen und mit den Spaghetti auf Tellern anrichten. Salsa darübergeben, mit den übrigen Nüssen, Parmesan, Heidelbeeren und Kresse bestreuen und servieren.

Foodcreator-Tipps:

Spargel – wie auch Bärlauch – ist ein Saisonprodukt, welches man in vollen Zügen auskosten sollte. Jedoch muss es nicht immer der Klassiker sein. Spargel harmoniert hervorragend mit der Zitronensäure, der Süße der Heidelbeeren und dem Bärlauch. Eine absolute Geschmacksbombe die süchtig macht! Wer es gerne noch herzhafter hat, der kann krossen Bacon über das Gericht bröckeln – ebenfalls herrlich aromatisch abgestimmt auf die eigentlichen Komponenten.

Die Saison kommt schneller als wir glauben – also freut euch doch heute schon drauf!

Liebst,

Désirée

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s