Kitchenstory…Winter-Bolognese

…ich liebe liebe liebe Pasta! Für mich ist Pasta ein absolutes Soulfood-Essen und kommt gleich nach Schokolade 🙂 Tja, nu darf ich beides eigentlich eher mal so garnicht essen. Macht aber nichts – habe ja Alternativen – und die gibts jetzt auch für euch!

Meine Winterbolognese hat einen Touch von Orange, Zimt und Zartbitterschoki!

Die Kombination aus Zartbitterschokolade und Orange mag ich ja eh. Gibt es ja auch so schon oft genug von allen Marken die man sich vorstellen kann im Supermarktregal. Warum dann nicht also auch bei mir? Da ich ja meist doppelt koche – also einmal für mich und einmal für den anderen – gab es diesmal eben Bolognese mit Tofuhack bzw mit Hackfleisch aus Dry Aged Ribeye . Und speziell zu Fleisch passt Zartbitter und Orange hervorragend. Ich kann allerdings auch nicht meckern. Mit dem Tofuhack ging das auch richtig gut! Drum kommts auch auf den Blog. Total krass find ich schon den Geruch von frischer Orangenschale mit Zartbitterschoki-Abrieb und Thymian! Oida Fuchs – Gaumensex in der Nase sag ich euch!

So, nur aber endlich mal zum Rezept meiner Winter-Soulfood-Pasta

für 2 Personen:

Bolognese
300g Tofu-Hackfleisch, Sojaschnetzel oder bestes Hackfleisch aus Dry Aged Ribeye
250g passierte Tomaten
250ml trockener Rotwein
2-3 Orangen, davon Saft und Schale
1-2 frische Tomaten bzw eine Handvoll Cocktailtomaten, grob geschnitten
2 kleine Minipaprika in gelb und orange in Würfeln
1 Rippe Zartbitterschokolade
1-2 TL Zimt
1-2 TL Paprika
1-2 TL Steakpfeffer
2 TL gutes Olivenöl
Thymian (frisch)
Paranüsse gehackt
Rote Bete Blätter

Pasta:
low carb sind Konjaknudeln,im übrigen auch wirklich sehr gut verträglich. Eine gesunde Alternative wären Dinkelvollkornnudeln

how-to-do:

  • gutes Olivenöl in eine Grillpfanne geben und heiß werden lassen
  • das Hackfleisch dazu geben und scharf anbraten
  • mit Orangensaft ablöschen und Gewürze dazu geben
  • nach und nach Tomaten und Paprika dazugeben. Passierte Tomaten und Rotwein in die Pfanne geben und köcheln lassen
  • Zartbitterschokolade dazu und gut umrühren, damit sie schmilzt und sich verteilt
  • gegen Ende frischen Thymian dazu und mit Salz abschmecken
  • Wasser mit Salz in einem Topf warm werden lassen und Pasta nach Anweisung kochen
  • zuletzt alles miteinander mischen und mit Rote Bete Blättern, Zartbitterschokiabrieb und Orangenschale vollenden

Foodcreator-Tipps:

Soulfood – wie der Name schon sagt, muss das Essen einem gut tun, das Herz glücklich und einen selbst fröhlich machen. Jedoch gibt auch dieses Gericht dem Körper den gewissen Kick. Zartbitterschokolade erhöht und senkt den Blutzuckerspiegel nur langsam, was die Gefahr, unnötige Kalorien zu sich zu nehmen, deutlich mindert.

Der Vitalstoffreichtum der Rote-Bete-Blätter übertrifft sogar denjenigen der Rübchen um ein Vielfaches. So enthalten die Rote-Bete-Blätter die siebenfache Calciummenge der Rote-Bete-Rüben, die dreifache Magnesiummenge, die sechsfache Vitamin-C-Menge, die mehr als zweihundertfache Vitamin-A-Menge und die zweitausendfache Menge an Vitamin K. Außerdem unterstützen Rote Bete Blätter ganz hervorragend jede Art von Entgiftung und innerer Reinigung des Körpers.

 

So, ich hoffe ihr habt jetzt nicht allzu großen Hunger 🙂 Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen und wünsche jetzt schon guten Appetit!

Euer Elbwidder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s